Gewinnerinnen

Bis zum 28. Februar 2017 konnten Lehrkräfte in der ganzen Welt online abstimmen und die „Fundstücke-Didaktisierung“ wählen, die sich ihrer Meinung nach am besten für den Einsatz im Unterricht eignet. Dafür musste eine kurze Begründung mitgeschickt werden.



Insgesamt gibt es drei Gewinnerinnnen:

1. Platz: Inka Helwig aus Neuseeland

Titel der Didaktisierung: Heimat

2. Platz: Filomeni Angelakoglou aus Griechenland

Titel der Didaktisierung: Hallo Partner – danke schön

3. Platz: Silvia Beatriz Carrasco aus Argentinien

Titel der Didaktisierung: Migration und Integration

Wir gratulieren ganz herzlich. Die drei Gewinnerinnen dieser Abstimmung werden zur Internationalen Tagung der Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer (IDT) eingeladen, die vom 31.07.-04.08.2017 in Freiburg in der Schweiz stattfindet.

Alle Teilnehmerinnen und Teilnehmer an der IDT haben Gelegenheit, die Gewinnerinnen beim Abendempfang am 02.08.2017 kennen zu lernen und mehr über den Wettbewerb zu erfahren.





Eine Jury wählt aus allen Einsendungen 16 Fundstücke aus, die auf der Webseite präsentiert werden (April 2016).

Die 16 Lehrkräfte, die sie eingereicht haben, werden zu einem einwöchigen Fortbildungsseminar nach Berlin im Rahmen der IDO (Internationale Deutscholympiade) 2016 eingeladen. In diesem Seminar werden Didaktisierungen zu den 16 Fundstücken erarbeitet, die wiederum auf der Website des Wettbewerbs zur Verfügung gestellt werden (Oktober 2016).

Aus den 16 prämierten Fundstücken und Didaktisierungen wählen Lehrkräfte weltweit per Online-Voting jene drei aus, die sich ihrer Meinung nach am besten zur Umsetzung im Unterricht eignen. Die Präsentation der Webseite und die Würdigung der drei Preisträger/innen findet im Rahmen der IDT (Internationale Deutschlehrerinnen- und Deutschlehrertagung) in Fribourg statt..