Der IDV vertritt als Dachverband für national organisierte Deutschlehrerverbände etwa 250.000 Deutschlehrer/innen in 86 Ländern. Er informiert u. a. über die Verbandsarbeit, Veranstaltungen und verbindet durch seine Projekt- und Diskussionsplattform Deutschlehrer/innen auf allen Kontinenten.

TURBOLANDESKUNDE – eine Reise durch deutschsprachige Länder

Gesamtpolnischer Wettbewerb

„TURBOLANDESKUNDE – EINE REISE  DURCH DEUTSCHSPRACHIGE LÄNDER”

für Schüler der Oberschulen in Polen

Der Veranstalter des Wettbewerbs ist der Polnische Deutschlehrerverband, der jedes Jahr vom Goethe Institut in Krakau und in Warschau unterstützt wird. Der Internationale Deutschlehrerverband (IDV) hat die Schirmherrschaft für diesen Wettbewerb übernommen.

Jedes Jahr steigt das Interesse und somit auch die Zahl der Teilnehmer, im vergangenen Schuljahr waren es 3774 Schüler.

Die wichtigsten Ziele des Wettbewerbs sind das Interesse an der deutschen Sprache und den deutschsprachigen Ländern zu erwecken und zu vertiefen, die europäischen Werte zu  pflegen, Toleranz- und gegenseitigen Respekt unter Jugendlichen zu entwickeln, die Kompetenzen im Bereich Informations- und Kommunikationstechnologien zu verbessern, das Selbstkonzept der Schüler zu verbessern sowie Zusammenarbeit in einer Gruppe zu fördern.

Der Turboladeskundewettbewerb findet in Polen das sechste Mal statt. Jedes Jahr steht ein anderes deutschsprachiges Land im Vordergrund – im Schuljahr 2019/2020 ist es die Schweiz.

Der Wettbewerb soll sich von traditionellen Wettbewerben dadurch unterscheiden, dass die Schüler ihre Leistung im Team erarbeiten und immer zu Dritt an jeder Etappe des Wettbewerbs teilnehmen müssen.

In der ersten Schuletappe lösen die Teilnehmer einen landeskundlichen Test mit Fragen, die u.a. Erdkunde,  Geschichte, Kultur und die heutige Realität des jeweiligen DACH-Landes betreffen. Sie wird meistens im Dezember an den angemeldeten Schulen in über 20 Sektionen des Polnischen Deutschlehrerverbandes organisiert.

In der zweiten Regionaletappe im März nehmen Schüler-Teams an einer Art Tournier teil. Sie sollen live auf die gelosten Fragen für einen, zwei oder drei Punkte antworten, abhängig davon, wie schwierig die Fragen sind. Die Gruppe entscheidet selbst, welche Frage sie im Moment beantworten möchte.

In die dritte Etappe kommt die beste Mannschaft aus jeder Region. Die Teams sollen dann ein kleines landeskundliches Projekt umsetzen. Die Etappe findet am ersten Junisonntag am Goethe Institut in Krakau statt. Die Teilnehmer sollen z.B. einen Ausflug oder eine Ausstellung planen. Zur Verfügung haben sie vor allem Internetzugang und andere unentbehrlichen Materiallien. In dem Teil des Wettbewerbs werden u.a.: sprachliche Kompetenz, Gruppenzusammenarbeit und Kreativität bewertet. Alle Teilnehmer der dritten Etappe bekommen Diplome und kleine Andenken und die Gewinner – attraktive Preise.

 

 

Zuständiger Verband Polnischer Deutschlehrerverband
Ziele des Projektes:
Zielgruppe:
Ablauf des Projektes:
(ggf.) Partner im Projekt:
Name der Kontaktperson: Agnieszka Świca
E-Mail der Kontaktperson: [email protected]

zurück







Sponsoren des IDV