Der IDV vertritt als Dachverband für national organisierte Deutschlehrerverbände etwa 250.000 Deutschlehrer/innen in 86 Ländern. Er informiert u. a. über die Verbandsarbeit, Veranstaltungen und verbindet durch seine Projekt- und Diskussionsplattform Deutschlehrer/innen auf allen Kontinenten.

XVII. Internationale Tagung der Deutschlehrerinnen und Deutschlehrer verschoben!

Verschiebung der IDT 2021

Liebe Kolleg*innen,

die weltweite Coronakrise macht einen Schritt notwendig, den wir vor einigen Wochen noch nicht für möglich gehalten hätten: Wir müssen die IDT 2021 verschieben. Aus ihr wird die IDT 2022, die von 15. bis 20. August 2022 an der Universität Wien stattfinden wird. Es war eine sehr schwierige Entscheidung, die wir aber mit großer Eindeutigkeit und Einstimmigkeit treffen konnten, weil wir von vielen Seiten entscheidende Unterstützung erhalten haben, allen voran vom IDV, von unseren Partner*innen im Internationalen Vorbereitungskomitee und unseren Sponsor*innen. Ihnen möchten wir an dieser Stelle auch sehr herzlich für ihre großartige Unterstützung, ihren Zuspruch und ihre Fragen, Ideen und Anregungen danken.

Wir möchten als IDT-Tagungsleitung unsere Überlegungen skizzieren, die zu einer Verschiebung geführt haben:

Unserem Motto *mit.sprache.teil.haben entsprechend ist es uns ein zentrales Anliegen, dass möglichst viele Lehrende und Forschende aus aller Welt an der IDT teilnehmen können. Dies ist aus jetziger Sicht für 2021 nicht zu gewährleisten. Wir leben derzeit mit weltweiten Reisebeschränkungen und vielen Unsicherheiten. Wieder frei reisen zu können, wird wohl erst möglich sein, wenn ein Impfstoff gegen Covid-19 auf dem Markt und für die meisten Menschen grundsätzlich verfügbar ist. Das wird möglicherweise noch ein Jahr dauern und so lange könnten all jene, die sich für die IDT anmelden und einen Beitrag einreichen möchten, nicht warten.

Es ist uns außerdem sehr wichtig, die IDT als Begegnungstagung zu gestalten, für die eine Begegnung vor Ort und nicht nur in Online-Konferenzräumen entscheidend ist. Auch wenn wir angesichts der Coronakrise das Online-Angebot im Rahmen der virtuellen IDT 2022 verstärken und ausbauen möchten, soll die IDT eine Tagung bleiben, bei der Teilnehmer*innen aus aller Welt in Wien zusammenkommen können.

Wir werden in den nächsten Wochen viele organisatorische Fragen klären, mit allen Konzeptgruppen, Sektionsleiter*innen, Vortragenden, Formatverantwortlichen und allen an der Vorbereitung Beteiligten Rücksprache halten und einen neuen Zeitplan entwickeln. Spätestens am 15. Juni werden wir diesen Zeitplan veröffentlichen und alle Veränderungen im Detail bekannt geben.

Aus der IDT 2021 wird die IDT 2022, aber vieles bleibt unverändert – vor allem unsere Anliegen, die im Tagungsmotto deutlich werden, und unsere Vorfreude auf die Begegnung mit Teilnehmer*innen aus aller Welt und den Austausch zu den aktuellen Fragen und Themen unseres Faches.

Wir bleiben in Verbindung, bleiben Sie gesund und zuversichtlich!

Alles Gute und herzliche Grüße aus Wien,

Die Tagungsleitung der IDT 2022


zurück

Aktuelles







Sponsoren des IDV