Der Internationale Deutschlehrerinnen- und Deutschlehrerverband

Der IDV vertritt als Dachverband für national organisierte Deutschlehrerverbände etwa 250.000 Deutschlehrer/innen in 85 Ländern. Er informiert u.a. über die Verbandsarbeit, Veranstaltungen und verbindet durch das Diskussionsforum Deutschlehrer/-innen auf allen Kontinenten.

DACH(L)-ABCD

 

Hier finden Sie das DACH(L)-ABCD

von Camilla Badstüber-Kizik, Alexander Burka,

Sara Hägi und Hannes Schweiger

 

DACH – dieser landeskundliche Ansatz hat Geschichte, Konzept und Prinzipien. Dennoch ist er nicht einfach mit einer griffigen Definition zu erfassen. DACH(L) steht nicht für eine einheitliche Herangehensweise oder etwas Abgeschlossenes. Vielmehr variieren Schwerpunkte und Umsetzungen und auch die Intensität und Motivation der Bemühungen sind ganz unterschiedlich. Das DACH(L)-ABCD versucht, diesen Umständen gerecht zu werden: Alphabetisch geordnet, aber ohne Anspruch auf Vollständigkeit, werden zentrale Aspekte stichwortartig herausgegriffen. Den Leserinnen und Lesern erschließen sich somit wie in einem Mosaik die Hintergründe, Zusammenhänge und die nach wie vor aktuellen Prozesse. Die Stichpunkte greifen ineinander und beziehen sich aufeinander; entsprechende Querverweise sind mit «>» gekennzeichnet. Das DACH(L)-ABCD soll auch kein ein für alle Mal abgeschlossener Text sein, sondern kann immer wieder verändert, ergänzt, erweitert werden. Die gewählte Bezeichnung «DACH(L)-ABCD» verweist auf die ABCD-Thesen, die dem DACH-Konzept vorausgehen und die – 1990 verabschiedet – in vielem nach wie vor zukunftsweisend sind (zum L in DACH(L) vgl. den entsprechenden Eintrag unter L).

A- Der Anfang: Die ABCD-Thesen

B- Bahnhof: Zum Beispiel

C- Córdoba

D- Deutsch oder deutschsprachig?

E- Erinnerungsorte

F- Fortbildungen und Fachseminare

G- Grüezi, grüezi: So spricht man in der
Deutschschweiz

H- Historischer Hintergrund

I- Integrative Landeskunde

J- Heute schon gejandlt?

K- Konzepte gegen Klischees

L- Liechtenstein, Luxemburg, Belgien …:
Das L in DACH(L)

M- Methodik

N- Nation und Nationales

O- Offenbarungen

P- Plurizentrik

Q- Der Buchstabe Q reimt sich auf …?

R- Richtig und falsch rationieren

S- „Sauschwaben“ und Schweizen

T- Tschüss, Tupperware und
andere Teutonismen

U- Unangenehm: Unworte und ungern Gehörtes

V- Varianten: Velo und Co.

W- Weiterführende Lektüre

X- Xundheit!

Y- Ybrig

Z- Zusammenarbeit und andere Ziele,
auch in Zukunft


Hier geht’s zum DACH(L)-ABCD …


zurück


Sponsoren des IDV